Integration und Interkulturalität

Die Bedeutung von Migrationserfahrung für die Gesellschaft

Willkommen in unserer schönen Stadt Remscheid und willkommen in einer Gesellschaft, die „vielfältig und schön bunt“ ist – genau so muss es klingen, wenn wir hier mit Menschen aus mehr als 120 Nationen in Remscheid friedlich zusammenleben wollen.

Viele Menschen haben sich aus verschiedenen Gründen entschieden, in Remscheid zu bleiben, hier zu wohnen und hier zu leben.

Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, den Menschen, die immer hier waren (die Einheimischen) und denen, die dazu gekommen sind, zur Seite zu stehen und gemeinsam mit ihnen Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen. Dadurch können die Menschen sich kennenlernen und gemeinsam entscheiden, wie Interkulturalität und Vielfalt gelebt werden können und welche Vorteile daraus für alle erwachsen können.

Interkulturalität und Integration sind für mich der Schlüssel für ein friedvolles, soziales Zusammenleben mit dem Ziel, interkulturelle Kompetenzen und Erfahrungen zu erwerben. Unter diesen Voraussetzungen kann eine erfolgreiche „Interkulturelle Kommunikation“ und Zusammenarbeit mit Menschen aus verschiedenen Kulturen zustande kommen. Ein gutes „Nachbarschaftliches Leben“ kann durch kein anderes Mittel erreicht werden. Deshalb ist es wichtig, bestimmte Herausforderungen gemeinsam zu lösen und zu organisieren, sowie gemeinsam für die entstehenden Probleme Lösungen zu suchen und zu finden.

Viele Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund sind in Remscheid geboren und durchlaufen vor Ort das deutsche Schulsystem. Diese Kinder sind Remscheider Kinder. Sie haben keine Migrationserfahrungen! Sie leben oftmals in Familien, in denen   die deutsche Sprache nicht die Familiensprache ist. Deshalb sind sie aber keine „Fremden“.

Diese Tatsache muss im Bildungssystem berücksichtig werden. In einer globalisierten Welt kann Mehrsprachigkeit viele Vorteile bringen. Diese Gegebenheit sollten wir als Chance begreifen und Mehrsprachigkeit entsprechend berücksichtigen und fördern. Es ist deshalb besonders wichtig, für alle Kinder und für alle jungen Menschen beste Teilhabe- und Bildungschancen anbieten können.

Die deutsche Sprache muss bestmöglich gelehrt und gelernt werden. Für den schulischen und beruflichen Erfolg ist dies das A und O. Gesellschaftlicher Erfolg hängt stark damit zusammen, dass man kommunizieren, sich verständlich machen und in verschiedenen Lebensbereichen zusammen agieren kann.

Wir leben gerne in einer demokratischen und gut gebildeten Gesellschaft. Deshalb müssen wir heute dafür sorgen, dass heranwachsende Menschen die Freiheit, die Vielfalt, die Moral und die Demokratie lieben und Respekt vor den Menschen haben, egal woher sie kommen. In Deutschland leben heute sehr viele Menschen aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern. Deshalb wird die Aufgabe, diese Menschen in die Gesellschaft zu integrieren, immer ein aktuelles und lebenswichtiges Thema bleiben. Wir alle, die hier leben, haben ein Interesse daran, dass diese Menschen in Remscheid willkommen sind, gut ausgebildet werden und letztendlich wertvolle Mitbürgerinnen und Mitbürger für die Gesellschaft werden.

Jegliches Versagen im Bildungsbereich und in der Integration heute kostet uns später sehr viel mehr Geld und erzeugt viele neue Probleme in der Zukunft und viele unzufriedene Menschen! Es ist von größter Bedeutung, dass die heute aufwachsenden Generationen Demokratie, Freiheit und Toleranz als eine Errungenschaft und einen Wert betrachten, den man ohne Rassismus und Antisemitismus tagtäglich verteidigen muss. 

Wir leben heute in einer aufgeklärten und demokratischen Gesellschaft, in der die Würde des Menschen als höchstes Gut verstanden wird. Gerade die Diskussion im Zusammenhang mit der Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie schwer es ist, die divergierenden Grundrechte aufrechtzuerhalten und zu verteidigen. Aus diesem Grund ist es von allergrößter Bedeutung, dass wir die demokratischen Grundrechte und die individuelle Meinungsfreiheit verteidigen und dafür sorgen, dass diese Grundrechte allen zugutekommen und für alle gelten.

Wir haben mit der Integration eine große und nicht einfache Aufgabe vor uns und wir müssen alle gemeinsam anpacken, um sie zu meistern. – Denn wenn wir scheitern, ist nicht nur der soziale Frieden gefährdet, sondern auch der wirtschaftliche Erfolg unseres Landes in Frage gestellt. Um diese schwierige Aufgabe zu bewältigen, müssen wir uns alle anstrengen und wir müssen diejenigen unterstützen, die sich für eine erfolgreiche Integrationsarbeit in dieser Stadt und für die Menschen einsetzen.